Bookmark

Zyklustee: Wirkung und Kinderwunschtee-Rezepte

Bei unerfülltem Kinderwunsch oder unregelmäßigem Zyklus soll ein Zyklustee Wunder wirken. Was es mit dem Kinderwunschtee auf sich hat, welche Kräuter sich eignen und wie du den Tee zubereitest, liest du hier.

Abwarten und Tee trinken
Abwarten und Tee trinken
© Unsplash/ Sincerely Media

Wie funktioniert der Kinderwunschtee?

Ein Kinderwunschtee oder auch Zyklustee ist genau das, was der Name verspricht: Ein Tee, der den Zyklus regulieren und die Fruchtbarkeit fördern soll. Solche Tees sollen bei einem unerfüllten Kinderwunsch ein natürliches Mittel sein, doch noch schwanger zu werden.

Generell kann ein Zyklustee dazu beitragen, deine Fruchtbarkeit zu fördern, indem er deinen Zyklus reguliert und deine Hormone ins Gleichgewicht bringt. Denn wenn Hormonhaushalt und Zyklus nicht in der Balance sind, ist es schwierig, schwanger zu werden.

Hilft ein Zyklustee beim Kinderwunsch wirklich?

Grundsätzlich gibt es natürlich keine Garantie, dass du durch einen Zyklustee auch wirklich schwanger wirst. Studien, die die grundsätzliche Wirkung der Tees definitiv bestätigen konnten, gibt es aktuell nicht. Jedoch schwören einige Frauen auf Tees bei Kinderwunsch.

Hier ist es wohl von Frau zu Frau verschieden – bei einigen Wirken die Tees schnell, bei anderen gar nicht. Versuche es am besten einfach selbst!

Übrigens: Die Bezeichnung „Kinderwunschtee“ dürfen Hersteller laut dem deutschen Ärzteblatt in Deutschland nur auf fertige Teemischungen drucken, wenn die Wirkung durch wissenschaftliche Nachweise gestützt ist.

Kinderwunschtee: Welche Kräuter eignen sich?

Bei einem Zyklustee werden zwei Typen unterschieden:

  1. Tee für die erste Zyklushälfte: Die Kräuter im Kinderwunschtee sollen den Eisprung fördern.
  2. Tee für die zweite Zyklushälfte: Die Kräuter im Tee sollen die Einnistung unterstützen.

Kinderwunschtee: Kräuter für die erste Zyklushälfte:

Für den Kinderwunschtee in der ersten Zyklushälfte (also zwischen dem Eintreten deiner Periode bis zu deinem Eisprung) eignen sich unter anderem die folgenden Kräuter:

  • Küchenschelle
    Das Kraut soll gegen eine Gelbkörperschwäche helfen, die oft der Grund für einen unerfüllten Kinderwunsch sein kann. Wichtig: Die Pflanze darfst du nicht frisch konsumieren – denn da ist sie giftig!
  • Himbeerblätter
    Ein Kinderwunschtee mit Himbeerblättern soll die Östrogenproduktion anregen und die Durchblutung der Gebärmutter verbessern. Einige Hebammen empfehlen Himbeerblättertee zudem am Ende der Schwangerschaft für die Geburtsvorbereitung.
  • Rosmarin
    Das bekannte Gewürz soll den Eisprung anregen. Rosmarin wirkt im Körper ähnlich wie Östrogen.
  • Falsches Einkorn
    Durch einen Zyklustee mit Falschem Einkorn soll der Hormonhaushalt reguliert werden. Das Kraut soll die Östrogenproduktion anregen.
  • Basilikum
    Basilikum kommt nicht nur in der mediterranen Küche zum Einsatz – auch als Kinderwunschtee eignen sich die Blätter. Basilikum soll die Östrogenproduktion anregen – ein positiver Nebeneffekt: Die sexuelle Luft wird erhöht.
  • Eisenkraut
    Eisenkraut ist eine bekannte Heilpflanze – als Kinderwunschtee unterstützt die Pflanze den Eisprung.
  • Beifuß
    Die Blätter regen die Produktion von Östrogen und Progesteron an – so fördern sie den Eisprung. Übrigens wird Beifuß oft auch bei Zyklusstörungen eingesetzt.
  • Sibirischer Ginseng
    Auch sibirischer Ginseng soll die Östrogenbildung fördern und so den Eisprung anregen.

Kinderwunschtee: Kräuter für die zweite Zyklushälfte

In der zweiten Zyklushälfte (also zwischen deinem Eisprung und dem Beginn deiner Periode) eignen sich diese Kräuter für einen Zyklustee:

  • Frauenmantel
    Das Kraut fördert die Produktion des Gelbkörperhormons und erleichtert so die Einnistung. Übrigens wird Frauenmantel auch bei PMS sowie bei Symptomen der Wechseljahre empfohlen.
  • Mönchspfeffer
    Die Samen von Mönchspfeffer stimulieren das Gelbkörperhormon Progesteron. Außerdem kann dieser Zyklustee den Prolaktinspiegel (ein Geschlechtshormon, das bei Stress sinkt und den Eisprung verhindern kann) normalisieren.

Für den Mann:

Es gibt übrigens einen Kinderwunschtee für Männer. Bestimmte Kräuter sollen die männliche Potenz erhöhen. Ein fruchtbarkeitsanregendes Kraut ist zum Beispiel die Taigawurzel.

Zyklustee: Zubereitung

Die Zubereitung von einem Kinderwunschtee ist nicht schwer. Du übergießt das jeweilige Kraut oder den Kräuter-Mix mit kochendem Wasser und lässt das Ganze für circa zehn Minuten ziehen. Danach entfernst du die Kräuter und trinkst den Tee über den Tag verteilt.

Das solltest du unbedingt beachten!

Bevor du dir irgendeinen Kinderwunschtee besorgst, solltest du die Inhaltsstoffe und mögliche Nebenwirkungen kennen – einige Nebenwirkungen haben wir im nächsten Abschnitt für dich gesammelt.

Vorsicht ist auch bei der Dosierung geboten: Von den meisten Tees kannst du bedenkenlos eine Kanne pro Tag trinken – sprich hier zur Sicherheit aber mit deinem Arzt oder einer Apothekerin.

Sobald du erste Schwangerschaftsanzeichen feststellst, darfst du einige Kräuter des Zyklustees nicht mehr trinken. Beifuß und Frauenmantel sind in der Schwangerschaft zum Beispiel tabu.

Wie lange soll ich den Tee ausprobieren?

Ein Kinderwunschtee kann einige Zeit brauchen, bis er seine Wirkung zeigt. Das liegt daran, dass die Kräuter meistens schwach dosiert sind. Deswegen solltest du den Zyklustee einige Wochen regelmäßig trinken.

Vor- und Nachteile von Kinderwunschtee

Je nachdem, welche Kräuter in deinem Zyklustee vorhanden sind, kann es zu verschiedenen Vor- und Nachteilen kommen:

Vorteile von Zyklustee

  • Du bringst deinen Hormonhaushalt auf natürliche Weise in Balance.
  • Der Tee kann auch Frauen mit Zyklusstörungen (ohne Kinderwunsch) helfen.

Nachteile von Zyklustee

  • Eine Überdosis der Kräuter kann zu Nebenwirkungen führen – deswegen immer die Verzehrs-Empfehlungen beachten und mögliche Nebenwirkungen recherchieren.
  • Es ist nicht sicher, dass es durch den Tee wirklich zu einer Schwangerschaft kommt.
  • Es kann einige Zeit dauern, bis die Kräuter wirken.
  • Manche Kräuter oder Mischungen können die Aufnahme von Medikamenten stören – vor allem Tees mit einem hohen Gehalt an Gerbstoffen können diese Wirkung haben.
  • Es kann zu Unverträglichkeiten bestimmter Kräuter kommen – deswegen solltest du immer wissen, welche Kräuter in deinem Tee sind.
  • Der Tee kann dazu führen, dass du öfter aufs Klo musst.

Kinderwunschtee: Diese Kräuter und Sorten solltest du meiden

Übrigens gibt es auch einige Kräuter und Teesorten, die du bei einem Kinderwunsch meiden solltest. Sie können die Fruchtbarkeit vermindern oder die Einnistung der befruchteten Eizelle erschweren. Dazu gehören unter anderem:

  • Fenchel
  • Kamille
  • Salbei
  • Katzenminze
  • Frauenwurzel
  • Petersilie
  • Klette
  • Zimt
  • Poleiminze
  • Selleriesamen
  • Sennesblätter
  • Wacholder

Quellen