Bookmark

Brustformen: Welcher der 9 Brust-Typen bist du?

Keine weibliche Brust ist wie die andere, denn die Formen der Brust können sehr unterschiedlich aussehen. Insgesamt gibt es neun typische Brustformen von Frauen. Hier findest du einen Überblick über die Formen weiblicher Brüste. Im Video erklären wir dir auch, was deine Brustform über deinen Körper verrät.

Welche Brust ist deine?

In diesem Artikel:

Übrigens: Nicht nur die Brustform ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Auch die Brustwarzen-Formen sind bei jeder Frau verschieden.

Die 9 typischen Brustformen

Viele Frauen finden einfach nicht den richtigen BH für ihren Busen – das liegt oft daran, dass neben den Brustgrößen auch die Brustformen eine wichtige Rolle spielen. Die meisten Frauen kenne ihre Brustgröße – aber nicht die Form ihrer Brust!

Der Unterwäsche-Hersteller ThirdLove hat die weibliche Brust ins Auge gefasst und die am häufigsten vorkommenden Brustformen in neun Typen unterteilt. Zusammengefasst sind die neun Brustformen im „Breast Shape Dictionary“. Hier findest du erstmal die neun Typen – im Verlauf erklären wir dir auch, wie Ost-West-Brüste oder schlanke Brüste aussehen und was die verschiedenen Brustformen bedeuten.

  1. Runde Brüste
  2. Ost-West-Brüste
  3. Runde Seiten
  4. Asymmetrische Brüste
  5. Glocken-Form
  6. Tropfenförmige Brust
  7. Hängender Busen
  8. Schlanke Brüste
  9. Athletische Brustform

Merkmale der verschiedenen Brustformen

So unterschiedlich kann die weibliche Brust aussehen. Hier findest du einen Überblick über die neun Brustformen und Tipps, mit welchen BH du deine natürliche Brustform am besten unterstützen kannst.

#1 Runde Brüste

Runde Brüste sind oberhalb und unterhalb der Brustwarzen gleichermaßen gerundet. Diese Brustformen kommen von Natur aus vor, sind aber auch häufig das Ergebnis einer Brustvergrößerung.

Diese BHs sind perfekt für runde Brüste: 

Frauen mit runden Brustformen brauchen keine Push-Up-BH’s oder Schalen mit Polster. Da deine Brust sowieso schon straff ist und eng am Oberkörper anliegt, reicht meistens ein einfacher BH ohne Bügel. Auch ein Balconette BH sieht sehr gut aus, wenn du runde Brüste hast. Hier sitzen die BH-Träger sehr weit außen und die BH-Schale ist nur eine Halbschale. Das setzt deinen Busen perfekt in Szene.

#2 Ost-West-Brust

Ost-West-Brüste heißen so, weil die Brustwarzen hier in entgegengesetzte Richtungen zeigen. Bei diesem Typ der Brustformen fallen die Brüste leicht von oben nach unten ab und sind nach außen gerichtet.

Diese BHs passen zur Ost-West-Brust: 

Damit du trotz Ost-West-Brust ein schönes Dekolletee hast, solltest du dir einen T-Shirt BH zulegen. Auch BHs mit eingenähten Polstern an den Seiten stehen Frauen mit diesen Brustformen gut.

#3 Runde Seiten

Bei dieser Brustform ist der Abstand zwischen den Brüsten etwas größer – ähnlich wie bei einer Ost-West-Brust. Die Brustwarzen zeigen hier allerdings nach vorne.

Diese BHs eignen sich für diese Brustformen: 

BHs mit einem Vorderverschluss können deine Brüste enger zusammendrücken und die Lücke schließen. Sogenannte Deep Plunge BHs stehen Frauen mit diesen Brustformen auch sehr gut. Diese BHs wurden für tiefe Ausschnitte erfunden und haben deswegen einen tiefer-sitzenden Mittelteil. Der V-Schnitt vom BH drückt deine Brüste mittig zusammen.

#4 Asymmetrische Brust

Die weibliche Brust ist in den meisten Fällen nicht gleich groß. Eine Studie vom Medizin Campus der University of Puerto Rico hat 300 Frauen, die eine Brustvergrößerung wollen, befragt. Das Ergebnis: 91 Prozent der Frauen hatten unterschiedliche große Brüste.

Viele Frauen haben also kleine Unterschiede, das bedeutet aber nicht, dass sie asymmetrische Brustformen haben. Eine asymmetrische Brust zeichnet sich dadurch aus, dass die Brustgrößen sich deutlich voneinander unterscheiden. Das kann übrigens auch die Brustwarzen betreffen.

Diese BHs sind perfekt für deine Brustform: 

Für solche Brustformen gestaltet sich der BH-Kauf oft etwas schwierig. Eine Lösung bieten Modelle mit herausnehmbarer Polsterung, sodass der Unterschied der Brustgrößen ausgeglichen werden kann.

#5 Glocken-Form

Dieser Typ der Brustformen tritt häufig bei schweren, größeren Brüsten auf. Sie sind am Ansatz schmaler und werden nach unten hin voller.

Diese BHs unterstützen glockenförmige Brüste perfekt: 

Bei größeren Brustgrößen brauchst du einen BH, der stützt. Sport-BHs eignen sich dafür perfekt. Aber natürlich willst du nicht immer nur mit Sport-BHs rumlaufen. Such doch einfach mal nach einem BH mit einem Minimizer-Schnitt – solche BHs sind bequem, bieten Halt und sehen gut aus!

#6 Tropfenförmige Brust

Ähnlich zur Glocken-Form, jedoch sind die Brüste insgesamt kleiner und die Wölbung ist nach unten weniger stark ausgebildet. Bei diesem Typ sehen die Brüste ein bisschen runder aus.

Diese BHs stehen der tropfenförmigen Brust: 

Frauen mit diesen Brustformen haben Glück. Bei der tropfenförmigen Brust stehen dir viele Modelle und Stile. Je nach Brustgröße kannst du T-Shirt BHs mit und ohne Bügel, Push-Up-BHs oder Balconette BHs anziehen.

#7 Hängebrüste

Die Brüste sind sehr schmal und insgesamt länger als breit. Die Nippel zeigen meistens nach unten. Hängebrüste sind oft große Brüste, die mit der Zeit durch die Schwerkraft oder andere Faktoren einfach an Straffheit verloren haben.

Diese BHs sind perfekt für Hängebrüste: 

Frauen mit diesem Typ der Brustformen können Balconette BHs probieren. Durch die kürzere BH-Schale wirkt die Brust oben voller.

#8 Schlanke Brüste

Schlanke Brüste sind ähnlich wie Hängebrüste – nur mit einer kleineren Brustgröße. Auch hier sind die Brüste ein bisschen länger und weniger breit.

Diese BHs passen schlanken Brüsten: 

Plunge BHs können deine Brüste leicht anheben. Sie erzeugen bei diesen Brustformen außerdem ein richtig schönes Dekolletee.

#9 Athletische Brust

Hier ist der Name Programm: Athletische Frauen haben oft mehr Muskelmasse in den Brüsten und weniger Brustgewebe. Dadurch sind die Brüste kleiner. Bei solchen Brustformen kann es auch zu einem Abstand zwischen den Brüsten kommen.

Diese BHs sehen bei athletischen Brüsten gut aus: 

Frauen mit kleineren und athletischen Brüsten können mit Bralettes ihre Brust in Szene setzen. Die BHs ohne Polsterung und Bügel bestehen meistens aus leichten Stoffen und haben dünnere Träger. Du brauchst aber ja auch nicht so viel Halt wie Frauen mit anderen Brustformen.

Brustformen: Warum sieht jede weibliche Brust anders aus?

Brustgrößen und Brustformen werden hauptsächlich durch die Gene bestimmt. Da die weibliche Brust vorwiegend aus Fettgewebe besteht, kann jedoch der allgemeine Körperfettanteil Einfluss auf das Volumen nehmen.

Auch durch Einwirkung von Geschlechtshormonen oder Krankheiten können Veränderungen an der Form der Brüste auftreten. Außerdem bildet sich das stützende Bindegewebe (Kollagen) mit dem Einsetzen der Wechseljahre langsam zurück, wodurch die weibliche Brust in dieser Zeit an Fülle und Spannkraft verliert.

Veränderungen der Brustgröße – daran kann es liegen

Die Brustformen und -größen können unter dem natürlichen Einfluss von hormonellen Schwankungen im Körper ihr Aussehen verändern – das kann schon mal eine Körbchengröße mehr oder weniger bedeuten. Wenn dir eine Veränderung der Brust verdächtig vorkommt, solltest du das bei deinem Frauenarzt abklären lassen. Eventuell könnte nämlich eine Krankheit als Ursache vorliegen.

Veränderte Brustgröße während der Periode

Wenn im Verlauf des Monatszyklus die Konzentration der Hormone Östrogen und Progesteron ansteigt, lagert die weibliche Brust vermehrt Wasser ein. Laut dem Berufsverband der Frauenärzte e.V. schwillt das Gewebe zwischen den Brustdrüsen kurz vor Einsetzen der Blutung an. Dadurch können sich Brustformen und -größen leicht verändern. Die weibliche Brust ist in dieser Zeit vorübergehend größer und fester werden. Leider entstehen dadurch oft auch unangenehme Brustschmerzen und Spannungsgefühl in der Brust.

Natürliche Brustvergrößerung durch das Gewicht

Daneben unterliegt die weibliche Brust auch den ganz normalen Körpergewichtsschwankungen. Nimmst du ab oder zu, verändert sich natürlich auch die Größe deiner Brust – dann wird mehr oder weniger Fett in der Brust eingelagert. Auch die Brustformen verändern sich dementsprechend, wenn die Brust größer oder kleiner wird.

Kann man die Form der Brust verändern?

Die natürliche Form deiner Brüste ist genetisch bestimmt. Da auch äußere Faktoren wie das Gewicht oft nur kleinere Auswirkungen haben, kannst du im Normallfall die Form nicht einfach dauerhaft verändern. Ein Hängebusen wird nicht durch Sport über Nacht zu einer runden Brust.

Dauerhafte und starke Veränderungen der Brustform können nur durch eine Brust-OP herbeigeführt werden. Das ist aber in den meisten Fällen nicht nötig: Solange deine Brust dich körperlich nicht einschränkt (Rückenschmerzen durch zu große Brüste) oder dein Selbstbewusstsein und deine Lebensqualität stark beeinflusst, ist eine operative Brustvergrößerung überflüssig. Denn: „Die perfekte Brust“ gibt es gar nicht und deine Brustform ist gut, so wie sie ist.

Quellen