Bookmark

Das sagt die Farbe deiner Periode über deine Gesundheit aus

Die Farbe und Konsistenz deiner Periode kann dir einiges über deine Gesundheit sagen. Grundsätzlich gilt aber natürlich: Bei der Periode gibt es kein ‚normal‘ und ‚unnormal‘ – jede Frau ist anders und das zeigt sich auch bei der Periode. Hier findest du eine Übersicht über die verschiedenen Farbstufen, wann sie vorkommen und, was sie bedeuten können!

Bild 1/6
#1 mittelrotes BlutSehr helles Menstruationsblut kommt oft am Anfang der Periode vor – denn in dieser Zeit wird die oberste Schicht der Gebärmutterschleimhaut abgestoßen. Es handelt sich hierbei um recht frisches Blut.
Kommt hellrotes Blut zu einem anderen Zeitpunkt und in Kombination mit starken Schmerzen oder Krämpfen vor, kann es sich um eine geplatzte Ovarialzyste handeln. Wenn du schwanger bist, kann viel hellrotes Blut auch ein Anzeichen für eine Fehlgeburt sein.
Bild 2/6
#2 dunkelrotes bis braunes BlutDunkelrotes Blut ist Blut, das schon etwas länger in der Gebärmutter ist. Es kann dunkelrot oder braun sein – manchmal erscheint es fast schwarz. Oft kommt diese Blut-Art also meist gegen Ende der Periode vor. In dieser Zeit wird die Gebärmutterschleimhaut langsamer abgestoßen. Da das Blut länger in der Gebärmutter bleibt, ist es manchmal auch etwas dickflüssiger – auch das ist völlig normal.
Dunkles Periodenblut kann jedoch auch durch Myome oder einen erhöhten Östrogenspiegel ausgelöst werden. Solle deine Periode also dauerhaft dunkelrot sein, kannst du das bei deinem nächsten Frauenarzt-Termin ansprechen.
Bild 3/6
#3 hellrotes oder rosa BlutEine hellrote Blutung kurz vor oder zu Beginn deiner Periode ist ganz normal. Eine hellrote oder sogar rosafarbene Menstruationsblutung kann aber auch auf einen niedrigen Östrogenspiegel hinweisen. Eine Hormonstörung, aber auch ein hoher Alkoholkonsum oder eine Diät könnte dafür verantwortlich sein.
Solle deine Periode dauerhaut rosa oder pink sein, solltest du dich zur Sicherheit an deinen Frauenarzt wenden. Er kann abklären, ob Erkrankungen für die Färbung verantwortlich sind.
Bild 4/6
#4 orangefarbenes BlutEine orangene Tönung deines Periodenbluts kann ein Hinweis auf ein gesundheitliches Problem sein. Vor allem, wenn du auch Veränderungen im Geruch und der Konsistenz bemerkst, solltest du aufmerksam werden. Es kann sich hierbei um eine Infektion oder eine sexuell übertragbare Krankheit handeln – sprich deinen Frauenarzt auf jeden Fall darauf an.
Bild 5/6
# 5 rot-graues BlutEher selten ist das Menstruationsblut rot-grau gefärbt. Oft kommt diese ungewöhnliche Färbung mit anderen Symptomen wie unangenehmen Geruch, Jucken oder Brennen vor. Oft ist eine Infektion oder eine Geschlechtskrankheit der Auslöser dafür – in diesem Fall solltest du das auf jeden Fall von deinem Arzt aufklären lassen.
Bild 6/6

Wichtig ist immer: Du selbst kennst deinen eigenen Körper am besten und weißt, was für dich normal ist. Plötzliche Veränderungen in Farbe, Geruch oder Konsistenz solltest du gegenüber deinem Frauenarzt ansprechen.

Ist meine Periode zu stark?
Top