Bookmark

Meine Periode kommt nicht! Woran kann das liegen?

vonSonja Hagl

Meine Periode bleibt aus – bin ich schwanger? Mögliche Gründe für eine Amenorrhoe – von unbedenklichen Körpervorgängen bis hin zu ernsthaften Erkrankungen.

vonSonja Hagl
Periode bleibt aus? Mögliche Gründe für eine Amenorrhoe
Periode bleibt aus? Mögliche Gründe für eine Amenorrhoe
© Pixabay/ Basti93

Amenorrhoe: Was ist das?

Amenorrhoe bezeichnet das Ausbleiben der Periode. In Deutschland leiden laut Schätzungen zwischen einem und drei Prozent aller Frauen daran.

 

Unterschieden werden hier zwei Formen:

  1. primäre Amenorrhoe: Diese Art liegt vor, wenn du bis zu deinem 16. Lebensjahr noch nie eine Periode hattest.
  2. sekundäre Amenorrhoe: Davon spricht man, wenn du früher einen recht normalen Zyklus hattest und du dann für mehr als 3 Monate keine Periode bekommst.

Meine Periode bleibt aus – ist das normal?

Es gibt Lebensabschnitte, in denen es total normal ist, wenn deine Periode ausbleibt. In der Pubertät und zu Beginn der Menopause können hormonelle Schwankungen dafür verantwortlich sein.

Die ausbleibende Periode kann aber auch nach der Pubertät und vor der Menopause vorkommen.

Vielleicht bleibt deine Periode gar aber nicht aus, sondern ist nur verspätet.

Wie viele Tage kann sich die Regel verschieben?

Der normale Menstruationszyklus dauert zwischen 21 und 35 Tagen. Wenn du innerhalb von diesem Zeitraum deine Periode bekommst, dann gilt sie als normal.

Schwankungen der Periode kommen bei den meisten Frauen vor. Laut einer Studie verschieben sich 46 Prozent der Zyklen um sieben oder mehr Tage – 20 Prozent der Zyklen sogar um 14 Tage oder mehr.

Eine genaue Regel, ab wann deine Periode als verspätet gilt, gibt es allerdings nicht wirklich. Wenn dein Zyklus sehr regelmäßig ist, kannst du schnell feststellen, ob deine Periode ausgeblieben ist.

Frauen mit einem sehr unregelmäßigen oder sehr langen Zyklus (Oligomenorrhoe: bis zu 45 Tage) bemerken eine Verspätung oft nicht – ihnen fällt nur das Ausbleiben der Periode auf.

Periode bleibt aus: Gründe

Eine verspätete oder ausbleibende Periode kann viele verschiedenen Gründe haben – von unbedenklichen Hormonschwankungen bis hin zu ernsthaften medizinischen Problemen.

Das Ausbleiben der Periode ist für viele Frauen erstmal ein erstes Anzeichen einer Schwangerschaft. Manchmal stimmt das auch. Aber kann die Periode ausbleiben, ohne schwanger zu sein? Ja, aus diesen Gründen:

  • Kann durch Stress die Periode ausbleiben?

Ja! Psychischer Druck kann sich auch auf deinen Körper auswirken und dazu führen, dass die Periode verspätet ist oder ausbleibt. Auch traumatische Erlebnisse und Trauer können diesen Effekt haben.

  • Überanstrengung

Viele Leistungssportlerinnen haben eine beispielsweise keine Periode. Überanstrengung (in Kombination mit wenig Schlaf) kann deinen Zyklus beeinflussen.

  • Gewicht

Ein zu hohes oder sehr niedriges Körpergewicht kann dazu führen, dass deine Periode nicht kommt. Frauen, die an Bulimie, Magersucht oder starker Fettleibigkeit leiden, bekommen oft keine Periode mehr.

  • Verhütungsmittel

Wenn du vor Kurzem die Pille abgesetzt hast, kann es etwas dauern, bis dein Hormonhaushalt sich normalisiert hat. In dieser Zeit kann eine Amenorrhoe vorkommen.

Nebenwirkungen im Überblick:
  • Medikamente

Auch andere Medikamente wie Antidepressiva, Kortison und Krebsmedikamente sowie Hormonpräparate können zum Ausbleiben der Periode führen.

  • Hormonstörungen

Schilddrüsenüber- und Unterfunktionen können deinen Zyklus beeinflussen.

  • Hormonschwankungen

Neben der Pubertät oder den Wechseljahren kann deine Periode auch in der Stillzeit unregelmäßig kommen.

  • Erkrankungen

Verschiedenste Erkrankungen oder Tumore der Gebärmutter, des Gehirns oder andere Organe können eine Amenorrhoe auslösen. Schäden an der Gebärmutter (zum Beispiel nach Infektionen oder Operationen) sowie das Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS) sind mögliche Auslöser.

  • Nach der Geburt

Wenn du vor kurzem ein Baby bekommen hast, kann es dauern, bis du wieder deine Periode bekommst. In der Regel frühestens nach fünf bis sechs Wochen. Das ist aber von Frau zu Frau unterschiedlich.

  • Verfrühte Wechseljahre

Die Regel bleibt aus: könnten das die Wechseljahre sein? Es kann sein, dass du früh in die Wechseljahre kommst und deswegen deine Periode nicht kommt.

Vor allem, wenn deine Periode normalerweise regelmäßig ist, solltest du das Ausbleiben der Periode bei deinem nächsten Arztbesuch ansprechen. Nur so können medizinisch bedingte Ursachen ausgeschlossen werden.

Ist es gefährlich, wenn die Periode ausbleibt?

Wenn deine Periode nicht kommt, ist das grundsätzlich nicht gefährlich. Die Ursachen für die ausbleibende Periode können aber gefährlich sein – zum Beispiel ein Tumor.

 

Die Amenorrhoe hat auch eine wichtige Folge: Du kannst nicht schwanger werden! Bei einem längeren Ausbleiben der Periode bleibt also auch dein Kinderwunsch wahrscheinlich unerfüllt.

Wann sollte man zum Arzt gehen, wenn die Regel ausbleibt?

Du solltest zum Arzt gehen, wenn…

  • …du schwanger sein könntest.
  • …du 3 Monate keine Periode hattest.
  • …du nach deinem 16. Geburtstag noch nicht deine Tage bekommen hast.
  • …du nach einer Operation keine Periode mehr hast.
  • …du auch längere Zeit nach deiner Entbindung noch keine Periode bekommen hast.
  • …du ein neues Medikament nimmst und seitdem deine Periode nicht mehr kommt.
  • …andere Symptome wie Schmerzen beim Sex, Unterleibsschmerzen oder Schmerzen in der Brust vorkommen.
  • …du zusätzlich Veränderungen und Zeichen der Vermännlichung wie eine stärkere Körperbehaarung, Haarausfall oder Gewichtsveränderungen bemerkst.

Auch, wenn keine dieser Dinge bei dir vorkommen, kannst du trotzdem einen Arzt aufsuchen, wenn du dir Sorgen machst oder Bedenken hast.

Periode kommt nicht – was macht der Arzt?

Wie eine Amenorrhoe behandelt wird, ist von den Ursachen abhängig. Erkrankungen wie eine Hormonstörung werden mit Hormonen behandelt, Tumore werden meist operativ entfernt.

Sind Gewicht, Stress, übermäßiger Sport ein der Grund dafür, dass deine Periode ausbleibt, kann eine Therapie oder Veränderungen im Lebensstil helfen. Bei übermäßigem Sport kannst du etwas kürzertreten – Stress kannst du durch Entspannungstechniken wie Meditation abbauen.

 

Quellen

Top