Bookmark

Augen auf beim Sonnenbrillen-Kauf

Sonnenbrillen sind nicht nur ein Sommer-Accessoire. Sie sind sehr wichtig für den Schutz unserer Augen von UV-Strahlung. Im Video zeigen wir dir, auf welche Dinge du beim Kauf einer neuen Sonnebrille achten solltest.

Diese Dinge braucht eine Sonnenbrille

Wenn du dich in die Sonne legst, dann benutzt du eine Sonnencreme. Klar, du willst ja deine Haut vor UV-Strahlung schützen – sie verursacht nicht nur Sonnenbrände, sondern soll auch zu mehr Falten führen und Hautkrebs gegünstigen können.

Lange braun bleiben

Jedoch solltest du nicht nur deine Haut vor der Strahlung schützen, sondern auch deine Augen. Vermehrte Sonneneinstrahlung kann unter anderem zu Reizungen und Entzündungen deiner Augen führen. Deswegen ist eine hochwertige Sonnenbrille im Sommer genauso wichtig wie eine gute Sonnencreme.

Wie lange schützt eine Sonnenbrille?

Bei älteren Sonnenbrillen ist oft Vorsicht geboten. Denn sie lassen oft mehr UV-Strahlen durch. Das Problem: Durch die abgedunkelten Gläser öffnen sich deine Pupillen mehr – bei schlechten Gläsern können so noch mehr UV-Strahlen ins Auge gelangen. Es ist also besser, keine Sonnenbrille zu tragen, als eine schlechte.

Ob deine Brille noch genug schützt, kann ein Optiker messen.

Wichtig: Sonnenbrille beim Autofahren

Getönte Sonnenbrillen sind schon seit Jahren ein großer Trend. Gläser in gelb, orange oder rot-Tönen eignen sich aber nicht fürs Autofahren. Die Farben verfälschen nämlich das Licht – das kann sich auf deine Reaktionszeit auswirken, denn deine Augen müssen die Farben erst neutralisieren. Beim Autofahren solltest du also auf die typischen Tönungen Braun, Grau oder Grün setzen.