Bookmark

Tipps gegen spröde Lippen

Vor allem bei Kälte haben viele Frauen mit trockenen und spröden Lippen zu kämpfen. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch ganz schön unangenehm sein. Im Video zeigen wir dir einige einfache Tipps gegen spröde Lippen.

Das hilft bei spröden Lippen!

Warum bekommt man trockene Lippen?

Es gibt verschiedene Gründe, die für die spröden Lippen verantwortlich sein können:

  • Kälte: Vor allem in den Wintermonaten oder bei Heizungsluft wird der Haut schneller Feuchtigkeit entzogen. Das macht sich bei den Lippen sehr schnell bemerkbar.
  • Flüssigkeitsmangel: Wenn du nicht nur spröde Lippen, sondern auch einen trockenen Mund hast, dann könnte das ein Anzeichen für einen Flüssigkeitsmangel sein. Denn auch, wenn du zu wenig trinkst, kann das deine Lippen austrocknen.
  • Häufiges Anfeuchten der Lippen: Kaum zu glauben, aber wahr. Wenn du deine Lippen ständig mit der Zunge anfeuchtest, wird deinen Lippen beim Verdunsten des Speichels noch mehr Feuchtigkeit entzogen.
  • UV-Strahlung: Zu viel UV-Strahlung kann deine Lippen austrocknen. Da deine Lippen wenig Melanin haben, sind sie im Sommer besonders empfindlich.
  • Vitaminmangel: Ein Vitaminmangel kann für rissige Lippen verantwortlich sein. Vor allem ein Mangel an Eisen, Vitamin B2 und Vitamin B12 kann trockene Lippen begünstigen.
  • Neurodermitis: Neurodermitiker leiden auch oft an spröden Lippen. Dazu kommt meistens noch Juckreiz oder andere Hautirritationen.

Was tun, wenn nichts hilft?

Wenn deine spröden Lippen einfach nicht besser werden und über einige Zeit bestehen, solltest du abklären lassen, dass keine Erkrankungen dahinter stecken. Am besten sprichst du deine Beschwerden bei einem Hautarzt an.