Bookmark

8 easy Steps für mehr Selbstliebe

Manchmal machst du es dir schwer im Leben – du stellst zu hohe Anforderungen an dich selbst und bist viel zu selbstkritisch! Dass du dich da an manchen Tagen irgendwie selbst nicht magst, ist verständlich. Aber wie kannst du von anderen erwarten, dich zu lieben, wenn du es selbst nicht tust?

Diese acht einfachen Schritte helfen dir, dich selbst ein bisschen mehr zu lieben!

Bild 1/8
Sei einfach mal Un-Perfekt!Das Schminken und Stylen gehört zu deiner Morgenroutine – ungeschminkt und nicht perfekt gestyled willst du dich eigentlich in der Öffentlichkeit nicht zeigen. Trotzdem solltest du es mal tun – denn es wird Wunder für dein Selbstwertgefühl tun. Obwohl dir wahrscheinlich auffällt, dass du die Unreinheiten auf deiner Haut nicht abgedeckt hast oder deine Augenbrauen nicht perfekt gezupft sind – andere Menschen merken sowas gar nicht.
Diese unperfekten Tage zeigen dir, dass dein Selbstwertgefühl nicht nur von deiner Optik abhängen sollte. Und, wenn du dann wirklich mal zu wenig Zeit für die Morgenroutine hast, wirft dich das nicht so aus der Bahn.
Bild 2/8
Mach Dinge, weil DU sie willst – und nicht, weil andere es von dir erwartenVielleicht kennst du die Situation: Dir geht es eigentlich nicht so gut, aber eine Freundin braucht unbedingt deine Hilfe. Und natürlich hilfst du deiner Freundin – das macht man halt einfach so. Nein! Ein kleines Zauberwort, das du dringend lernen musst. Wenn du selbst wenig Energie oder einfach keine Lust hast, zu helfen, dann tue es auch nicht.
Du kannst deinen Freunden immer nett und höflich absagen – und dir dann Zeit für dich selbst nehmen.
Bild 3/8
Hör auf, dich selbst runterzumachenIn so ziemlich jedem Buch zum Thema Selbstliebe liest du diesen Tipp: Stell dich vor einen Spiegel und finde Sachen, die du an dir magst. Und das mag ja auch ein guter Tipp sein – aber irgendwie kommt man sich dabei schon komisch vor. Am Anfang deiner Selbstliebe-Reise musst du nicht gleich Lobreden auf dich selbst schreiben.
Versuche doch lieber, dich nicht mehr selbst runterzumachen – auch nebenbei. Wenn du einen Fehler gemacht hast, sag nicht „man, bin ich blöd“, sondern „kann ja mal passieren“.
Bild 4/8
Mach etwas alleinKannst du dir vorstellen, allein ins Kino zu gehen? Oder in ein Restaurant? Für Viele lautet die Antwort ganz klar Nein – aber warum? Wenn du immer wieder Zeit mit dir selbst verbringst, lernst du, wie du deine eigene Gesellschaft genießen kannst. In der Zeit kannst du dich entspannen, kreativ sein und dich selbst kennenlernen.
Das Gute daran: Du kannst bei Solo-Dates immer allein entscheiden, was du machen willst.
Du kannst dich in kleinen Schritten vorarbeiten: Ein Spaziergang – ein Kinobesuch – ein Abendessen – eine Reise allein.
Bild 5/8
Überrasche dich selbst – Sag Ja!Das mag jetzt vielleicht ein bisschen widersprüchlich zum Punkt „Sag auch mal Nein“ wirken – ist es aber gar nicht. Wenn du etwas nicht machen willst, solltest du es auch nicht machen. Wenn du dir aber unsicher bist oder dich einfach nicht traust, solltest du auch mal über deinen Schatten springen.
Erlebe etwas Neues. Dabei lernst du dich selbst besser kennen und findest vielleicht auch ein neues Hobby.
Bild 6/8
Vergleiche dich nicht immer mit AnderenMenschen neigen dazu, sich mit anderen zu vergleichen. Klar, du willst der beste, schnellste, schlauste oder kreativste sein. Aber das ist halt nicht immer möglich. Es gibt immer jemanden, der etwas besser macht als du.
Höre deshalb einfach damit auf, dich mit anderen zu vergleichen. Konzentriere dich auf dich selbst und deine eigenen Leistungen – dann fallen dir deine eigenen Erfolge auch viel mehr auf.
Bild 7/8
Dokumentiere deine ErfolgeWahrscheinlich kannst du eine mehrseitige Liste mit all deinen peinlichen Erlebnissen und Misserfolgen schreiben – aber wie sieht es denn mit Erfolgen aus? Misserfolge bleiben immer länger im Gedächtnis…und ruinieren dein Selbstwertgefühl. Führe dir also immer wieder deine Erfolge vor Augen – auch die klitzekleinen.
Führe eine Liste in deinem Notizbuch oder deinem Handy – klebe Post-its auf deinen Kühlschrank…stelle einfach sicher, dass deine Erfolge nicht untergehen.
Bild 8/8
Lebe gesund!Viel Bewegung, ausgewogene Ernährung und genug Schlaf – diese drei Dinge wirken Wunder. Kümmere dich nicht nur um deine psychische, sondern auch um deine physische Gesundheit.
Das heißt nicht, dass du dir nie wieder etwas gönnen darfst. Ein bisschen Schoki nach einem harten Tag oder ein Glas Wein beim Mädelsabend muss auch mal sein. Der richtige Mix machts.

Wichtig: Es ist egal, ob du alle acht Tipps in dein Leben integrierst oder dich auch einige wenige konzentrierst. Du entscheidest hier selbst, was dir guttut – auch das ist ein wichtiger Schritt zu mehr Selbstliebe.

Einsam oder “nur” allein?
Top