Bookmark

Sex während der Periode sollte kein Tabuthema sein

Sex während der Periode ist leider immer noch ein großes Tabu. Doch warum eigentlich, er hat viele Vorteile? Wir räumen mit den Mythen auf und geben Tipps für den Periodensex.

Unsplash / Ava Sol

Ist Sex während der Periode rein medizinisch in Ordnung?

Aus medizinischer Sicht lautet die Antwort ganz klar: „Ja!“. Sex während der Periode stellt für beide Seiten keine Gefährdung dar. Egal ob anal, oral oder vaginal, dir stehen alle Optionen auch während deiner Menstruation offen.

Die größten Mythen im Check

Im Volksmund und auch im Internet kursieren bekanntlich die größten Mythen. Was es mit ihnen auf sich hat, verraten wir dir hier:

#1 „Während der Regel ist die Ansteckungsgefahr für sexuell übertragbare Krankheiten größer.“

Dieser Mythos ist richtig! Der Gebärmuttermund ist während der Periode etwas weiter geöffnet als sonst. Dies erleichtert Erregern den Weg in den Körper der Frau. Außerdem werden Geschlechtskrankheiten schneller und besser über das Blut übertragen. Deshalb sollte beim Geschlechtsverkehr immer ein Kondom benutzt werden.

#3 „Man kann nicht schwanger werden während der Periode.“

Dieser Mythos ist falsch! Es ist zwar eher unwahrscheinlich, dennoch nicht unmöglich. Die Spermien können in der Gebärmutter bis zu 5 Tage überleben und die Eizelle so dort auch Tage nach dem Sex befruchten.

Liegen deine fruchtbaren Tage eher am Anfang deines Zyklus, ist bei Geschlechtsverkehr während der Periode trotzdem noch die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass du schwanger wirst. Die fruchtbaren Tage liegen bei jeder Frau an einer anderen Stelle im Zyklus. So kann man nie mit hundertprozentiger Gewissheit eine Schwangerschaft ausschließen.

#4 „Da ist doch alles voll mit Blut!“

Dieser Mythos ist falsch! Der bekannte Spruch: „Ein echter Kapitän sticht auch ins rote Meer“ mag zwar ganz lustig sein, hat mit der Realität aber eher wenig zu tun. Eine Frau verliert während ihrer Menstruation ca. 60ml Blut. Das entspricht etwa drei Schnapsgläsern. Daneben ist es auch sehr unwahrscheinlich, dass alles auf einmal rausfließt. Also keine Angst! Große Blutbäder wird es also nicht geben.

6 Vorteile von Sex während der Regel

  • Gesteigerte Libido
    Manche Frauen verspüren während ihrer Regel mehr Lust auf Sex. Das liegt zum einen am höheren Hormonspiegel (Östrogen und Testesteron) und zum anderen an der verstärkten Durchblutung der Geschlechtsorgane.
  • Leichter zum Orgasmus
    Durch die verstärkte Durchblutung der Vagina und Vulva ist die Frau empfindsamer und reagiert deutlich schneller und heftiger auf Berührungen. Hinzu kommt natürlich auch das gesteigerte Lustempfinden. Diese beiden Faktoren führen letztendlich dazu, dass du schneller zum Orgasmus kommst.
  • Reiz des Ungewöhnlichen
    Bekanntermaßen führen Tabus besonders zur gesteigerten Lust. Bei den einen sind es die Sadomaso-Spielchen und bei den anderen eben der blutige Sex, der den gewissen Reiz ausmacht und für gelungene Abwechslung im Schlafzimmer führt.
Periode verschieben
  • Kein Gleitgel notwendig
    Beim Sex während der Menstruation kann man sich das Gleitgel gleich sparen. Denn das hast du im Blut schon inklusive: Praktisch oder?
  • Kann Menstruationsschmerzen lindern
    Sex kann als echtes Wundermittel gegen die typischen Menstruationsbeschwerden wirken. Durch die Glückshormone Oxytocin und Dopamin, die beim Sex ausgeschüttet werden, geht es dir im Nu besser. Außerdem wird dein Beckenboden stärker durchblutet, was den Unterleibsschmerzen zusätzlich entgegenwirkt.
  • Periode verkürzt sich
    Sex fördert den Ausstoß von Blut. Durch die Kontraktionen beim Orgasmus wird vermehrt Blut ausgeschieden. Diese Methode lässt sich natürlich auch bei der Masturbation anwenden.
Zahlen und Fakten

Die YouGov-Studie „Wir Deutschen & die Liebe“ belegt: Sex während der Menstruation ist immer noch ein Tabu in unserer Gesellschaft. Rund 10 Prozent der Frauen sprechen laut der Studie mit ihrem Partner nie über die Regel. Rund die Hälfte verzichtet sogar komplett auf den Sex während der Periode.

Tipps für angenehmen Sex auch während der Periode

Mit ein paar einfachen Tricks wird der Sex während der Periode mindestens genauso schön!

Schwämmchen: Das Schwämmchen (auch Soft-Tampon genannt) eignet sich vor allem für die, die lieber nicht mit dem Blut in direkten Kontakt kommen möchten. Hierbei handelt es sich um eine praktische Alternative zu herkömmlichen Tampons extra für den Geschlechtsverkehr. Sie bestehen aus Schaumstoff und haben kein Rückholbändchen. Das Blut wird von den Schwämmchen sicher aufgefangen und dein Partner spürt im Idealfall nichts. Du solltest es allerdings unmittelbar nach dem Sex entfernen.

Die Frage nach dem Warum

Warum mögen Frauen oft keinen Sex während der Periode? 

Warum stehen Männer nicht auf Periodensex?

Wie stehen lesbische Paare zum Periodensex?

Lesbische Paare haben den Vorteil, dass sie genau wissen, wie die Partnerin sich während der Periode fühlt. So entwickeln sie mehr Verständnis füreinander.

Ob sie sich wohler beim Sex während der Periode fühlen als Hetero-Paare, das sei dahingestellt. Auch hier ist es persönliche Abwägungssache. Dadurch, dass beide jedoch „im selben Boot sitzen“, ist das Schamgefühl meist etwas gemildert.

Ist Sex während der Regel in allen Kulturkreisen "erlaubt"?

Sex in der Dusche: Duschen hat gleich mehrere Vorteile: Durch das warme Wasser wirkt es Menstruationsschmerzen und Verkrampfungen entgegen. Außerdem wird austretendes Blut schnell weggewaschen. Wer sonst auf Oralsex verzichtet hätte, kann es hier also problemlos tun!

Tampon entfernen: Natürlich solltest du vorher dringend deinen Tampon entfernen. Dieser könnte beim Sex nämlich zu Komplikationen führen, indem es zu tief in deine Vagina rutscht oder das Rückholbändchen verschwindet. So wird es zu einem echten Akt den Tampon ohne die Hilfe eines Frauenarztes wieder herauszuholen. Abgesehen davon, würde dein Partner den Tampon spüren, was für beide Seiten ziemlich unangenehm wäre.

Handtuch unterlegen: Um Flecken auf dem Bettlaken zu vermeiden, empfiehlt ein Handtuch als Unterlage. So können du und dein Partner euch völlig frei bewegen ohne die Sorge, dass der Sex im wahrsten Sinne des Wortes „Spuren hinterlässt“.

Wie du siehst, kannst du es auch während deiner Periode krachen lassen. Wenn du dich dennoch nicht wohl bei der ganzen Sache fühlst, ist das kein Problem. Rede mit deinem Partner, Kommunikation ist hier das A und O. Du bist definitiv nicht allein! Außerdem tut eine kleine Sexpause auch mal ganz gut, denn sie steigert die Lust auf das nächste Schäferstündchen.

Quellen